Unkaputtbar - Muster für Resilient Software Design (11.06.) | Print |
Written by Lukas Ladenberger   
Friday, 24 April 2015 13:51

In der Produktion wird das Geld gemacht und werden die Kunden zufrieden gestellt - aber nur so lange, wie unsere Software läuft und zügig antwortet. Läuft unsere Anwendung nicht oder ist langsam, ist sie wertlos - schlimmer noch: Wir verlieren Geld und Reputation.

In der Vergangenheit hat man diese Anforderung mit hochverfügbarer Hardware und Infrastruktur adressiert, mit dem Ziel, Fehler möglichst lange herauszuzögern. Dieser Ansatz trägt aber nicht mehr in den heute üblichen verteilte, hochvernetzten Anwendungslandschaften und Trends wie Cloud Computing, Microservices, Mobile und IoT verschärfen die Situation noch weiter.

Das Vermeiden von Fehlern ist in solchen Anwendungslandschaften keine Option mehr. Fehler sind der Normalfall und um eine hohe Verfügbarkeit zu gewährleisten, muss man aktiv mit ihnen umgehen.

Genau darum geht es bei Resilient Software Design: Wie man eine Anwendung gestaltet, dass sie hochverfügbar ist und zügig antwortet - selbst unter unerwarteten Fehler- und Lastsituationen.

In dieser Session lernen Sie eine (kleine) Resilience-Mustersprache kennen, natürlich garniert mit Code und jeder Menge Tipps und Tricks.

Dozent: Uwe Friedrichsen ist ein langjähriger Reisender in der IT-Welt. Als Fellow der codecentric AG ist er stets auf der Suche nach innovativen Ideen und Konzepten. Seine aktuellen Schwerpunktthemen sind Skalierbarkeit, Resilience und die IT von (über)morgen. Er teilt und diskutiert seine Ideen regelmäßig auf Konferenzen, als Autor von Artikeln, Blog Posts, Tweets und natürlich gerne auch im direkten Gespräch.

Location: Heinrich-Heine Universität Düsseldorf, Hörsaal 5C, Anreise