Jutta Eckstein: Agile Entwicklungspraktiken in verteilter Entwicklung (10.10.) | Print |
Written by Michael Jastram   
Tuesday, 17 September 2013 07:31

Für ein verteiltes Team ist es unabdingbar auf ‚ständig auf technische Exzellenz und gutes Design zu achten‘ wie es das Agile Manifest erfordert. Wie kann man jedoch die agilen Entwicklungspraktiken wie paarweises Programmieren oder gemeinsame Verantwortlichkeit (englisch: collective (code) ownership) in einer verteilten Umgebung anwenden? Gibt es darüber hinaus Aspekte auf die man achten sollte, wenn man die „einfacheren“ Praktiken wie Unit Tests oder Refactoring einsetzt? In diesem Vortrag beleuchtet Jutta Eckstein den Einsatz und deren Auswirkungen von agilen Entwicklungspraktiken in verteilten Teams und erläutert wie solch ein Team seine technische Exzellenz sicherstellen kann.

Jutta Eckstein arbeitet seit über fünfzehn Jahren als Coach, Beraterin und Trainerin im In- und Ausland. Weltweit verfügt sie über eine einzigartige Erfahrung bei der erfolgreichen Umsetzung agiler Prozesse in mittleren bis großen, verteilten, unternehmenskritischen Projekten, wovon auch ihre Bücher ‚Agile Softwareentwicklung mit verteilten Teams‘ und ‚Agile Softwareentwicklung in großen Projekten‘ handeln. Sie ist Mitglied der AgileAlliance und im Programmkomitee verschiedener europäischer und amerikanischer Konferenzen zu den Themen agiles Vorgehen, Objektorientierung und Patterns. Jutta wurde 2011 von der Computerwoche in die Top 100 der bedeutendsten Persönlichkeiten der Deutschen IT gewählt.