Graphical rich components using the forgotten power of Swing (2.12. auf Deutsch) | Print |
Written by Michael Jastram   
Wednesday, 13 October 2010 14:28

Grafisch ansprechende Komponenten in Java zu programmieren  scheint in der heutigen Zeit nicht gerade beliebt zu sein. Alternativen wie z.B. Flash, Silverlight und JavaFX sind hier ganz klar die Gewinner.

Aber ist es wirklich immer nötig die Java Welt zu verlassen um optisch ansprechende Komponenten zu entwickeln ? Dieser Vortrag ist ein Versuch zu demonstrieren, das man auch mit Java Swing durchaus schicke Komponenten entwickeln kann, welche sich nicht vor der Konkurrenz aus dem Haus Adobe oder Microsoft verstecken zu brauchen. Dabei wird unter anderem gezeigt, wie man mit den richtigen Werkzeugen den Workflow vom Designentwurf zur Implementierung wesentlich vereinfachen kann.

Dozent: Gerrit Grunwald arbeitet als Softwareentwickler in der Raith GmbH in Dortmund. Er beschäftigt sich mit clientseitigen Java-Technologien, im speziellen Komponentenentwicklung in Java, sowie mit SunSPOTʻs und Android. Desweiteren hat er im Dezember 2008 die Java User Group Münster mitgegründet.

Poster zum Vortrag