Veranstaltungen

Spring Boot (Michael Simons)

Do, 25. Januar 2018

Kalender als XML und iCal

Wir unterstützen...

Elterninitiative Kinderkrebsklinik e.V

Kinderkrebsklinik e.V

Sponsoren

Wir danken unseren Sponsoren:

Permanente Sponsoren

Uni Düsseldorf
(Raum und Beamer)


(Preise)


(Preise)


(Preise)


(Preise)

Mitgliedschaften



java.net Member

Events

Bericht vom Vortrag Modellgetriebene Software-Entwicklung | Print |
Written by Heiko Sippel   
Wednesday, 19 March 2008 14:04

(Die Präsentation des Abends ist jetzt on-line und kann am Ende des Artikels heruntergledaden werden)

Rund 50 Besucher konnte die rheinjug am 13.03. ab 18:30 Uhr an der Heinrich-Heine-Universität, darunter auch etliche neue Gesichter.

Christoph Schmidt-Casdorff
Christoph Schmidt-Casdorff

Von Generatoren und domänenspezifischen Sprachen

Thema des Abends war diesmal die Modellgetriebene Software-Entwicklung (MDSD). Christoph Schmidt-Casdorff von der Firma iks aus Hilden trug über dieses sicher nicht unumstrittene Thema vor. Wie weit lassen sich Teil von Software automatisch generieren? Ab wann lohnt sich die Entwicklung einer domänenspezifischen Sprache (DSL)? Wie ist die Akzeptanz beim Kunden?

Christoph konnte dabei auf die Erfahrungen zurückgreifen, die er bei einem langlaufenden Projekt bei einem großen Kunden sammeln konnte. Erst ab einer gewissen Größe machen sich die Mehraufwände am Anfang des Projekts bezahlt; letztendlich geht es auch nicht ohne einen Großteil "konventionell" entwickelten Codes.

Leider reichte die Zeit nicht für praktische Demonstrationen von Tools; auch die entsprechenden Folien konnten nicht präsentiert werden. (Sie sind aber im Foliensatz am Ende des Artikel enthalten). Vielleicht veranstaltet die rheinjug noch eine weitere Veranstaltung zu diesem Thema, evtl. sogar in Form eines Workshops. Bei Interesse gebt uns bitte über unser Kontaktformular Bescheid!

Mit diesem etwas abstrakten Thema haben wir uns sicher schon etwas vom reinen Java-Bereich entfernt; dass trotzdem soviele kamen, zeigt aber das Interesse an diesem Bereich auch in der Java-Gemeinschaft. Entsprechend viele Fragen kamen auch aus dem Publikum, unter denen offenbar auch etliche Besucher mit praktischen MDSD-Erfahrungen saßen.

Afterwork

Nach dem Vortrag gab es noch eine kleine "Afterwork"-Veranstaltung bei Freibier in einem Seminarraum, an der die meisten Teilnehmer teilnahmen. (Dies lag hoffentlich nicht nur an der Verlosung der JAX-Freikarte). Das werden wir sicher beim nächsten Mal wiederholen, da die Atmosphäre sehr angenehm war und sich noch Möglichkeiten zu weiteren Gesprächen boten.

Vielen Dank

Schließlich möchten wir uns bei Christoph für seinen Vortrag bedanken, sowie bei der Firma iks für das Sponsoring des Abends. Und natürlich bei allen Teilnehmern für's Kommen!

Präsentation zum Download

PDF Die komplette Präsentation wurde uns freundlicherweise von Christoph Scmidt-Casdorff als PDF-Dokument zur Verfügung gestellt (Größe etwa 5 MB)