Veranstaltungen

Spring Boot (Michael Simons)

Do, 25. Januar 2018

Kalender als XML und iCal

Wir unterstützen...

Elterninitiative Kinderkrebsklinik e.V

Kinderkrebsklinik e.V

Sponsoren

Wir danken unseren Sponsoren:

Permanente Sponsoren

Uni Düsseldorf
(Raum und Beamer)


(Preise)


(Preise)


(Preise)


(Preise)

Mitgliedschaften



java.net Member

Events

Nachlese: Next Generation Web Apps | Print |
Written by Michael Jastram   
Sunday, 04 December 2011 13:20

Hinweis: Die beiden Vorträge sind inzwischen bei rheinjug.tv eingestellt (Teil 1, Teil 2)

Der Vortrag von Till Schulte-Coerne und Matthias Weßendorf hat einen Nerv getroffen: Mit 140 Teilnehmern war dies eine sehr gut besuchte Veranstaltung. Der Abend wurde von Westernacher gesponsert, die auf der Suche nach Java-Experten sind. Falls Ihr also Interesse habt, meldet Euch bei Westernacher und erwähnt die rheinjug.

Wir haben dieses Mal auch wieder eine Spendensammlung für die Elterninitiative Kinderkrebsklinik durchgeführt, wobei wir allerdings ein paar Bücher zur Motivation vergeben haben. Matthias Weßendorf hat dann noch ein paar Bücher vom APress-Verlag dazugespendet. Insgesamt kamen also an diesem Abend €192,95 zusammen, die die rheinjug verdoppelt und dann auf €400 aufgerundet hat. Damit haben wir dieses Jahr insgesamt €1255 gespendet. Ganz herzlichen Dank für Eure Großzügigkeit!

Der Abend hatte ein für die rheinjug ungewöhnliches Format, da es sich diesmal um einen Doppelvortrag handelte. Der erste Vortrag wurde von Till Schulte-Coerne gehalten und bestand aus einer Einführung in HTML 5. Insbesondere durch die weite Verbreitung von mobilen Geräten, die kein Flash unterstützen, ist HTML 5 sehr populär geworden. Till stellte die promienten Features wie <canvas> und <video> vor, als auch ein paar der weniger bekannten, wie <time> oder <meter>.

Der zweite Teil wurde dann von Matthias Weßendorf gehalten und baute auf dem ersten Teil auf. Dabei ging es dann insbesondere um WebSockets. Durch die Verschiebung in die Cloud einerseits und mobile Geräte andererseits wird Latency wieder zu einem großen Thema, und die HTML5-basierten Beispiele, die Matthias gezeigt hat, hatten eine beeindruckende Performanz.

Dieser Vortrag war der letzte des Jahres, und bei der After-Party gab es neben Bier (mit und ohne Alkohol) und Softdrinks diesmal auch Glühwein und Spekulatius.