Veranstaltungen

Spring Boot (Michael Simons)

Do, 25. Januar 2018

Kalender als XML und iCal

Wir unterstützen...

Elterninitiative Kinderkrebsklinik e.V

Kinderkrebsklinik e.V

Sponsoren

Wir danken unseren Sponsoren:

Permanente Sponsoren

Uni Düsseldorf
(Raum und Beamer)


(Preise)


(Preise)


(Preise)


(Preise)

Mitgliedschaften



java.net Member

Events

Nachlese: JML | Print |
Written by Michael Jastram   
Sunday, 03 October 2010 16:31

Der Vortrag von Joe Kiniry zum Thema JML war aus mehreren Gründen ungewöhnlich.  Zum einen fand die Veranstaltung ausnahmsweise an einem Mittwoch statt, da es anders mit den Reiseplänen unseres Dozenten nicht zu vereinbaren war.  Zum anderen hatten wir viele Besucher der AVOCS-Konferenz zu Besuch.  Die AVOCS wurde von Professor Leuschels Lehrstuhl ausgerichtet, und Joe Kiniry haben wir auch von der AVOCS rekrutiert, wo er eine Keynote am selben Tag gehalten hatte.

Ungewöhnlich war auch das Catering, das wie immer vor der Veranstaltung stattfand.  Diesmal gab es auch Prosecco, da der Abendempfang der AVOCS fließend in die rheinjug-Veranstaltung überging.  Das führte zu einem Austausch von Ideen und spannenden Gesprächen zwischen den akademisch ausgerichteten Konferenzbesuchern und den eher praktisch ausgerichteten rheinjug-Besuchern.

Vertreten war neben dem Abend-Sponsor Raytion auch unser After-Party Sponsor Liantis, die auch für die AVOCS ein Teil-Sponsoring übernommen hatten.

In seinem Vortrag zeigte Joe Kiniry uns dann,wie man mit JML funktionales Verhalten einer Software direkt im Code dokumentieren kann, und wie einem diese Zusatzinformation hilft, besseren Code zu schreiben, automatische Testfälle erzeugen zu lassen und vieles mehr.  Das ganze läuft unter dem Namen "Design by Contract" - was ausdrückt, dass die Zusatzinformation teilweise direkt aus den Design- oder sogar Anforderungsdokumenten kommt.  Komplementär dazu stellte er eine ganze Reihe von Werkzeugen vor, mit denen man mit wenig Aufwand die Codequalität teilweise drastisch verbessern kann.

Wie immer Endete der Abend mit unserer After-Party, die sich erst so gegen halb zwölf auflöste.