Ein Boot für die Drachenbootregatta... | Print |
Written by Heiko Sippel   
Saturday, 22 May 2010 09:50

Bald beginnt bei den beiden Java User Groups in Essen und Düsseldorf die Sommerpause, und da haben wir uns überlegt, was man zuvor noch als größeres Event unter dem Dach der beiden Gruppen veranstalten könnte. Dabei sind wir auf die Düsseldorfer Drachenbootregatta gestoßen.

Wie wäre es, wenn dieses Jahr auch ein gemeinsames Boot der rheinjug und ruhrjug am Start wäre?


DBRLogoDie Drachenbootregatta am 27. Juni 2010 im Medienhafen Düsseldorf

Die Drachenboot-Regatta findet dieses Jahr bereits zum 15. Mal statt und erfreut sich großer Beliebtheit bei Teilnehmern und Zuschauern. Das Spektakel findet dieses Jahr am Wochenende des 26. und 27. Juni statt, jeweils von 10 bis 19 Uhr. Wieder werden an den beiden Tagen über 100.000 Zuschauer erwartet, so daß echte Volksfeststimmung zu erwarten ist.
An den beiden (voneinander unabhängigen) Tagen kämpfen bis zu 30 Teams um den Sieg. Dabei treten jeweils 5 Boote in Vor- und Finalläufen gegeneinander an. In jedem Drachenboot sitzen 20 Paddler, ein Trommler und ein Steuermann; die Rennstrecke ist 250 Meter lang und auch von unerfahrenen Paddlern in einer guten Minute zu schaffen. Dabei ist garantiert, dass jede Mannschaft drei Rennen fährt: Zwei Vorläufe und ein Finalrennen… Dabei sein ist hier alles, der Spaß steht im Vordergrund, und so gibt es eben mehrere Finalläufe. Der Steuermann wird dabei vom Ausrichter der Veranstaltung gestellt, der AEM/Solution aus Neuss. Viele Firmen benutzen dieses Ereignis als Sommerfest für ihre Angestellten, oder aber auch, um sich auf der Veranstaltung zu präsentieren und Leute kennenzulernen.

Da die Kosten für ein komplettes Boot und das "Drumherum" recht hoch und für kleinere Firmen/Abteilungen vielleicht sogar zu hoch sind, könnten sich mehrere unserer Besucher und Sponsoren ein Boot teilen.

Dazu haben wir ein Konzept ausgearbeitet, das Sie hier herunterladen können.

Wenn Sie Interesse haben und am 27. Juni dabei sein wollen, melden Sie sich bitte bis Ende Mai bei This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it .