Veranstaltungen

Spring Boot (Michael Simons)

Do, 25. Januar 2018

Kalender als XML und iCal

Wir unterstützen...

Elterninitiative Kinderkrebsklinik e.V

Kinderkrebsklinik e.V

Sponsoren

Wir danken unseren Sponsoren:

Permanente Sponsoren

Uni Düsseldorf
(Raum und Beamer)


(Preise)


(Preise)


(Preise)


(Preise)

Mitgliedschaften



java.net Member

Events

Nachlese Hazelcast | Print |
Written by Michael Jastram   
Thursday, 28 January 2010 09:58

Alle unserer Dozenten kennen ihr Thema in- und auswendig, und viele haben ein Buch dazu geschrieben. Aber in diesem Fall hatten wir mit Talip Ozturk den Schöpfer von Hazelcast zu Besuch. Und wir wurden nicht enttäuscht.

Doch bevor es losging gab es wie immer Ankündigungen und ein paar Worte des Sponsors. In diesem Fall haben wir, der rheinjug e.V., uns ausnahmsweise selbst gesponsert. Seit etwa einem Jahr ist die rheinjug ein Verein, was uns dieses Sponsoring erst ermöglichte.

Talip Ozturk hielt den Vortrag zusammen mit Fuad Malikov, und es ging rasant zur Sache: Kurz vor Beginn hat Talip mit Jens, einem unserer rheinjug-Organisatoren, ein lokales Netzwerk gebildet. Jens hat Hazelcast noch nie benutzt - dennoch war er in der Lage, innerhalb von Sekunden Hazelcast zu installieren und mit Talip in einer Life-Demo Daten auszutauschen - beeindruckend!

Diese kleine Demo zeigte dann auch schon, wozu Hazelcast gut ist. Hazelcast ermöglicht es, verteilt mit einem Cluster von Computern zu arbeiten. Die Daten werden dabei über den gesamten Cluster redundant verteilt. Bei Ausfall eines Knotens gehen keine Daten verloren, und wenn ein neuer Knoten dem Netzwerk beitritt, so wird dieser in das bestehende Netzwerk integriert.

Im folgenden wurden dann die verschiedenen Konzepte (Datenstrukturen, Transaktionsmanagement, Loadbalancing, etc.) vorgestellt und mit kleinen Demos demonstriert.

Wir haben selten so einen lebendigen Vortrag, und die Menge der Fragen nach dem Vortrag bestätigten, dass Hazelcast die Besucher überzeugt hat. Auch bei der anschließenden Liantis-After-Party ging der rege Austausch mit den Dozenten noch lange weiter.